Zeitgeschichte

Mahnwache am 6. August, 18 – 19 Uhr, Stadtplatz Traunstein

4. August 2020

Atombombenabwurf vor 75 Jahren – Hiroshima mahnt: Alle Atomwaffen abschaffen!

Als um 8.15 Uhr des 6. August 1945 über der japanischen Stadt Hiroshima von den amerikanischen Piloten die Atombombe abgeworfen wurde, dauerte es nur eine knappe Minute, bis sie explodierte und auf einen Schlag 80000 Menschen verbrannten; zehntausende starben in den nächsten Tagen. Am 9. August …

... weiterlesen »

Gedenktafeln zum NS-Terror vor dem Gefängnis Stadelheim enthüllt

30. Juli 2020

Nach langer Vorbereitung war es endlich am 24. Juli soweit: Vor dem Eingang zum Gefängnis Stadelheim in München wurden drei Gedenktafeln enthüllt, welche an das furchtbare Geschehen in der Zeit des Nationalsozialismus erinnern. Damit gibt es nun neben einem – schwer zugänglichen – Gedenkraum im Inneren der Anstalt erstmals einen öffentlich gut sichtbaren Ort.

In einer …

... weiterlesen »

Gedenkfeier in Surberg 2020 in digitaler Form

2. Mai 2020

Die diesjährige Gedenkfeier hätte am 3. Mai stattfinden sollen, genau 75 Jahre nach dem Massaker an über 60 Häftlingen eines „Todesmarsches“ – wenige Stunden vor der Befreiung durch amerikanische Truppen. Seit nunmehr 35 Jahren hat die Traunsteiner VVN-BdA die seit den 1950er Jahren unterbrochene Tradition der Gedenkfeiern wieder aufgenommen.
Aufgrund der Corona-Krise kann die Feier heuer …

... weiterlesen »

Solidarisches Miteinander statt hasserfülltes Spalten – Erklärung der Lagergemeinschaft Dachau zum Jahrestag der Befreiung

28. April 2020

Vor 75 Jahren, am 29. April 1945, wurde das KZ-Dachau durch US-Truppen befreit. Wie auch an anderen Orten kann wegen der Pandemie dazu keine öffentliche Gedenkveranstaltung stattfinden.
In dieser für alle schwierigen Situation weist die Lagergemeinschaft Dachau, gegründet von überlebenden Häftlingen, in einer Erklärung auf die Notwendigkeit des besonderen Schutzes für die meist hochbetagten letzten Überlebenden …

... weiterlesen »

Veranstaltung in Übersee am 14.11.: Der Schrankenwärter Engelbert Steiner

4. November 2019

 
 
 
 
 
 
Die Veranstaltung am 14. November, 20 Uhr, im „Freiraum“ in Übersee, Bahnhofstraße 32, erinnert an das Schicksal des Überseer Schrankenwärters Engelbert Steiner. Er wurde wegen kritischer Äußerungen gegen die Naziregierung und den Krieg verraten, zum Tode verurteilt und im September 1943 hingerichtet.
Der Historiker Friedbert Mühldorfer (VVN-BdA Traunstein) gibt anhand von Bildern und Dokumenten einen Einblick …

... weiterlesen »

Abschied vom KZ-Überlebenden Marko Feingold aus Salzburg

18. Oktober 2019

Es schien immer eine Art Wunder, wenn ein hundertjähriger kleiner Mann flink die Stufen zur oberbayerischen Gedenkstätte Surberg bei Traunstein hochging und dann in seinem Grußwort an die Versammelten noch um Entschuldigung bat, dass er es nicht früher geschafft hatte. Mit dem Auto von der Gedenkfeier im österreichischen Mauthausen nun hierher nach Surberg.
Kurz und bündig …

... weiterlesen »

Gedenktafel für Engelbert Steiner am Bahnhof Übersee

20. August 2019

Am 25. Juli 2019 wurde am Eingang zum Bahnhof Übersee/Chiemsee – seinem früheren Arbeitsplatz – eine neue Gedenktafel für den Schrankenwärter Engelbert Steiner enthüllt. Sie erinnert daran, dass Steiner aufgrund einer Denunziation verhaftet, vom Volksgericht zum Tode verurteilt und am 8. September 1943 hingerichtet wurde.
Weitere Informationen siehe Engelbert Steiner
 

... weiterlesen »

Zum Tod von Martin Löwenberg – ein Nachruf von Friedbert Mühldorfer

6. April 2018

Nachruf Martin Löwenberg

... weiterlesen »

Kurt Messerschmidt mit 102 Jahren verstorben

7. Oktober 2017

Kurt Messerschmidt, Überlebender des „Todesmarsches“ ist am 12. September in einer Klinik seiner Heimatstadt Portland im US-Bundesstaat Maine, verstorben. Er wurde über 102 Jahre alt und war der letzte Überlebende des Todesmarsches von KZ-Häftlingen, der am 3. Mai 1945 bei Surberg, wenige Stunden vor der Befreiung, mit einem Massaker von SS-Männern endete. Nachruf auf Kurt …

... weiterlesen »

70 Jahre Bayerische Verfassung

18. Dezember 2016

70 Jahre Bayerische Verfassung
Verfassung ernst nehmen –
dem populistischen Ruf nach Leitkultur entgegentreten !
Am 1. Dezember 1946 wurde mit einer Volksabstimmung die Bayerische Verfassung angenommen. Unter den (wenigen) Frauen und Männern im vorbereitenden Verfassungsausschuss und in der verfassungs-gebenden Landesversammlung waren viele, die selbst in der NS-Zeit Verfolgung erlitten hatten oder ins Exil getrieben wurden. Sie …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten